CBD Öl – Die wichtigsten Fragen

Der Wirkstoff CBD ist in der Schweiz seit einiger Zeit in aller Munde. Und auch in der medizinischen Forschung beschäftigt man sich zunehmend mit der Kraft aus der Hanfpflanze. Insbesondere, wer zum ersten Mal mit CBD und CBD Produkten zutun hat, hat natürlich eine ganze Menge Fragen. Das ist auch in Bezug auf CBD Öl nicht anders. Dementsprechend möchten wir im Rahmen dieses Artikels die brennendsten Fragen rund um das Naturprodukt beantworten.

Die grosse CBD Öl FAQ

1. Was ist CBD Öl?

CBD Öl ist ein natürliches und rein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel, das den Wirkstoff Cannabidiol (CBD) aus der Hanfpflanze enthält. Typischerweise erfolgt die Herstellung auf Basis von Pflanzenölen, die mit dem extrahierten Wirkstoff versetzt werden. Cannabidiol-Öl ist damit in verschiedenen Wirkstoffkonzentrationen erhältlich.

2. Hilft CBD Öl bei Krankheit / Beschwerde XY?

Cannabidiol-Öl wird von vielen Menschen als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt, um bestimmte Beschwerden zu lindern oder anderweitigen Beschwerden vorzubeugen. Da die medizinische Forschung zu Cannabidiol noch in den Kinderschuhen steckt, dürfen wir keine medizinischen Aussagen zur Wirksamkeit von CBD-Produkten in Bezug auf eine spezielle Krankheit oder spezifische Beschwerden treffen. Erfahrungsberichte zahlreicher CBD-Konsumenten zeigen jedoch, dass der Wirkstoff beispielsweise bei Schmerzen, Verspannungen und Schlafstörungen helfen kann.

3. Worin liegt der Unterschied zwischen CBD Öl und THC Öl?

Der grosse Unterschied zwischen beiden Ölen zeigt sich bereits am Namen. Während THC Öl, das auch als Rick-Simpson-Öl bekannt ist, einen sehr hohen THC-Gehalt aufweist und nur wenig CBD enthält, ist es bei Cannabidiol-Öl umgekehrt. Dieses Öl wird aus speziellem Nutzhanf gewonnen und enthält fast ausschliesslich CBD. Der geringe THC-Gehalt hat zur Folge, dass Cannabidiol-Öl nicht „high“ oder „stoned“ macht. Da die THC-Konzentration unter der gesetzlichen Grenze von 1 Prozent liegt, kann Cannabidiol-Öl in der Schweiz völlig problemlos und legal erworben werden.

4. Wie wird das Öl eingenommen?

Schütteln Sie das Öl zunächst, bevor Sie es verwenden, denn nur so ist garantiert, dass sich der Wirkstoff wirklich gleichmässig im Öl verteilt. Damit das CBD-Öl seine Wirkung optimal entfalten kann, sollten Sie es bei der Einnahme unter die Zunge tropfen. Vor dem Herunterschlucken sollten Sie es auch noch für einige Minuten unter der Zunge behalten, damit ein Teil des Wirkstoffs bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen werden kann. Wie oft am Tag Sie das Öl einnehmen sollten und wie viele Tropfen im Einzelfall für eine bestimmte Anwendung notwendig sind, können Sie unserem Artikel zum Thema CBD-Dosierung entnehmen.

5. Wie lange ist Cannabidiol-Öl haltbar?

Unter optimalen Umständen ist das CBD Öl mindestens ein Jahr lang haltbar. Um diese Haltbarkeit zu erreichen, sollten Sie es vor Licht, Feuchtigkeit und zu grosser Wärme schützen. Die Seitentür des Kühlschranks ist dementsprechend ein guter Aufbewahrungsort. Da die Kälte die Viskosität beeinflusst und das Öl dickflüssiger werden lässt, sollten Sie es jedoch eine Zeit vor der Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen. Nur so ist gewährleistet, dass sich die Tropfen sauber dosieren lassen.

6. Worauf muss ich beim Kauf von CBD Öl achten?

Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie ausschliesslich Produkte von renommierten Herstellern in vertrauenswürdigen Online-Shops kaufen. Ein Analysezertifikat stellt zudem sicher, dass der CBD-Gehalt auch dem entspricht, was auf der Verpackung angegeben ist. Um eine lange Haltbarkeit zu garantieren, sollten Sie zudem nur zu CBD Ölen greifen, die in einer lichtgeschützten Verpackung ausgeliefert werden. Also entweder in einem Fläschchen aus Braunglas oder zumindest in einer dichten Umverpackung.

7. Wie wird das Öl dosiert?

Die Dosierung von CBD Öl ist dank der hochwertigen Pipetten-Fläschchen recht einfach. Wie viele Tropfen Sie im Einzelfall einnehmen sollten, hängt von zahlreichen Faktoren ab. In der Regel liegt die übliche Dosierung bei 1-3 Tropfen, die jeweils täglich 1-2 mal eingenommen werden. Wie genau die Dosierung in bestimmten Fällen oder beispielsweise bei Tieren funktioniert, erfahren Sie in einem gesonderten Artikel.

8. Hat CBD Öl Nebenwirkungen?

bei einer normalen Dosierung in der Regel nicht zu erwarten. Wie bei jedem anderen Wirkstoff, der dem Körper zugeführt wird, kann es jedoch zu vereinzelten Unverträglichkeiten kommen. Da dieses Thema dennoch nicht unwichtig ist, haben wir auch den potentiellen Nebenwirkungen einen eigenen Artikel gewidmet, der vor allem für werdende Mütter und Menschen interessant ist, die regelmässig bestimmte Medikamente einnehmen müssen.

Ahmea GREEN

Ahmea GREEN
Autor von
www.cbdhanfportal.ch

„Mach das Beste das Du kannst aus dem indischen Hanfsamen und säe ihn überall“
​George Washington​

Unser Bestreben liegt darin Hanf wieder als das zu etablieren was er ist, ein wertvoller Rohstoff für Industrie und Medizin.