Was ist CBD Hanf? – Eine Frage, die hier öfters gestellt werden wird

Das Wichtigste bei der Beantwortung der Frage ‚Was ist CBD Hanf‘ vorneweg: es ist nicht dasselbe wie das, was allgemein unter Marihuana oder Tetrahydrocannabinol (THC) bekannt und meist auch verboten ist. Im Umkehrschluss wird es Sie erfreuen, dass CBD oder Cannabidiol nicht als Rauschmittel betrachtet wird und daher legal ist. Was daran liegt, dass die Wirkung eine andere ist als die bei Genuss von Cannabis. Die Beschäftigung mit der Frage ‚Was ist CBD Hanf‘ kann darum in aller Öffentlichkeit und ohne Scheu geschehen, da Sie sich nicht strafbar machen. Ihnen wird bei geltender Rechtslage auch kein Ermittler auf die Pelle rücken, nur weil sie sich mit CBD beschäftigen oder bekennen, es im Haus zu haben. Es gibt nicht mal ein Mengenlimit für den Besitz. Das allein ist schon eine entspannende Nachricht.

CBD Hanfextrakt, cbd hanftropfen, cbd cannabisöl

Woher stammt Cannabidiol?

Hanf ist nicht gleich Hanf. Auf die Frage ‚Was ist CBD Hanf‘ muss aufgezeigt werden, dass CBD aus industriell angebautem Hanf der Sorten Cannabis Sativa oder Cannabis Indica gewonnen wird. Das Marihuana mit berauschender Wirkung, die dem hohen Gehalt an Tetrahydrocannabinol, kurz THC, geschuldet ist, entstammt zwar auch derselben Pflanze, doch gelingen in letzter Zeit Züchtungen, die den CBD Gehalt heraufsetzen und das THC verringern – eben aus ‚Industriehanf‘, ‚Nutzhanf‘ oder ‚Medizinalhanf‘ – so enthält die europäische Züchtung ‚Fedora 17‘ <1 % THC. Beide Verbindungen THC und CBD sind in der ursprünglichen Hanfpflanze ziemlich konzentriert in unbefruchteten weiblichen Blüten zu finden und sonstwo nur verschwindend wenig. Merkwürdigerweise ist die chemische Formel für beide Stoffe gleich, obwohl die Wirkung so unterschiedlich ist, allein durch minimale Abweichungen im molekularen Aufbau.

Wo kann man CBD bekommen?

Der legale Status von CBD-haltigen Produkten erleichtert den Handel damit, da er sich nicht zu verstecken braucht, noch von Strafen bedroht ist. Sie können aus Webshops Cannabidiol in beliebigen Mengen einkaufen. Sollten Sie auf der Straße angehalten und kontrolliert werden auf Drogenbesitz, fällt es zuerst nicht leicht, klarzustellen, dass dieser Stoff legal ist, da er nicht anders aussieht oder riecht wie THC, also Marihuana, doch wird sich mit einer chemischen Probe erweisen, dass Sie sich nichts zuschuldekommen ließen. Ihr Material können Sie dann auch behalten. Die Frage ‚Was ist CBD Hanf‘ dürfte sich bis dahin auch unter der Polizei herumgesprochen haben, sodass nicht jeder ‚Fund‘ gleich zu einer Vorverurteilung des Trägers führen wird, bis der Charakter des Materials geklärt ist. Stellt sich bei der Laboruntersuchung heraus, dass der THC-Anteil unter einem Prozent liegt, wird das beschlagnahmte Material zurückgegeben und es geschieht nichts weiter. Bei legal gekauftem Cannabis ist CBD mit 10 bis 20 % vorhanden, THC mit 0,3 bis 0,7 %.

In welcher Form kommt es auf den Markt?

Die Dinge, die Sie auf die Frage ‚Was ist CBD Hanf‘ als Kaufangebote vorgelegt bekommen, sind Fläschen mit Öl, Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetika, Esswaren und Verdampfer-Flüssigkeiten. In keiner dieser Anwendungen kommt es zu einer psychoaktiven Wirkung, anders als mit Marihuana / Haschisch. Mit Aussagen zu medizinischen Wirkungsweisen dürfen diese Produkte nicht beworben werden; das ändert aber nichts daran, dass ein Arzt CBD verschreiben kann und es auch aus der Apotheke erhältlich ist – nicht mal auf ein Betäubungsmittel-Rezept. Öle, Kapseln und Esswaren mit CBD werden eingenommen, CBD-haltige Verdampfer-Flüssigkeiten in E-Zigaretten konsumiert und Kosmetika mit CBD natürlich äußerlich aufgetragen, der Wirkstoff soll hier über die Haut in den Organismus einziehen. Die Frage ‚Was ist CBD Hanf‘ führt uns also gleichermaßen zu neuen Inhalten im Küchenvorratsschrank wie im Badschrank. Als Tabakersatz klassifiziert wird CBD jedoch wie Zigaretten mit 25 % Tabaksteuern belegt.

CBD Hanfextrakt, cbd hanftropfen, cbd cannabisöl

Die Anwendungsweisen von Cannabidiol

Um kein Rauschmittel zu sein, ist klar, dass keine der genannten Produktformen beim Konsumenten ein Gefühl ‚high‘ zu sein hervorruft. Was kann man sich von der Beantwortung von ‚Was ist CBD Hanf?‘ dann im Selbstversuch versprechen? Es putscht nicht auf, sondern soll beruhigend wirken. Anwender versprechen sich davon Hilfe gegen Krämpfe, Angstzustände, Übelkeit, Entzündungen. Der Restanteil von unter einem Prozent THC ist ohne berauschende Wirkung, weil zu schwach dosiert. Noch dazu dämpft CBD die gegenteilige Wirkung von THC.  Voll erforscht ist Cannabidiol noch immer nicht. So gibt es Stimmen in der Wissenschaft, die sich ein Behandlungsmittel gegen Epilepsie, Schlafstörungen, Depressionen und neurodegenerative Erkrankungen versprechen, ja sogar eine Wirkung gegen Krebs wird diskutiert. Von schädlichen Einflüssen hört man dagegen bis zum heutigen Tage nichts. Da lohnt es sich doch, die Frage ‚Was ist CBD Hanf?‘ zu stellen. Immerhin heißt es schon heute von der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzten, dass CBD bei Spastizität (per Medikament ‚Sativex‘) verschrieben wird, wenn der Arzt meint, dass andere Therapien erfolglos blieben und die Lebensqualität stark eingeschränkt sei.

Was ist bekannt über die Wirkung im Körper?

Was geht in unserem Körper vor, wenn er sich die Frage ‚Was ist CBD Hanf‘ im Eigenversuch stellt? Es ist nur bekannt, dass CBD Cannabinoid-Rezeptoren im Gehirn und im Zentralnervensystem anspricht. Das Immunsystem ist dafür empfänglich. Man mutmaßt, dass genau dies noch eine Rolle für die Behandlung von chronischen Darmentzündungskrankheiten spielen könnte. Im Hirn soll die Aufnahme von Anandamit ( = antipsychotischer Effekt), von Vanilloid ( =Schmerzlinderung) und von Serotonin ( = Angstlösung) über ihre jeweiligen Rezeptoren beeinflusst werden. Ferner ist die Rede von einem Effekt auf die Durchblutung und von einem Binden der ‚freien Radikalen‘ im Organismus.

CBD Hanfextrakt, cbd hanftropfen, cbd cannabisöl
Ahmea GREEN

Ahmea GREEN
Autor von
www.cbdhanfportal.ch

„Mach das Beste das Du kannst aus dem indischen Hanfsamen und säe ihn überall“
​George Washington​

Unser Bestreben liegt darin Hanf wieder als das zu etablieren was er ist, ein wertvoller Rohstoff für Industrie und Medizin.