Was ist CBD? Ein Wirkstoff viele Möglichkeiten

Im Sommer 2016 hat die Schweiz eine Marktöffnung erlebt, wie schon lange nicht mehr. Kurz nachdem das Bundesamt für Gesundheit grünes Licht für den gross angelegten Verkauf von Cannabidiol-Produkten gegeben hatte, sprossen in den grösseren Städten Hanfläden wie Pilze aus dem Boden. Neugierige Bürger haben seitdem die Möglichkeit, den vielseitigen Wirkstoff in Form von Ölen, E-Liquids, Esswaren, Beauty-Produkten oder ganz klassisch als Gras zu konsumieren. Dabei stellt sich aber eine Frage: Was ist CBD? Und was ist für den CBD Konsum die bequemste Lösung?

Was ist CBD eigentlich?

CBD ist das nach dem THC bekannteste Cannbinoid. Im Gegensatz zu THC verfügt es jedoch über keine psychotrope, also wahrnehmungsverändernde Wirkung. Genau genommen ist Cannabidiol sogar ein THC-Antagonist, da der Wirkstoff im Körper auch die Rezeptoren blockiert, an die THC andockt. Cannabidiol ist vor allem aufgrund seiner zahlreichen positiven Eigenschaften bekannt, die es über die Aktivierung von Cannabinoid-, Vanilloid- und Serotonin-Rezeptoren triggern kann. In wissenschaftlichen Studien konnte man unter anderem Hinweise darauf finden, dass das Cannabinoid potentiell schmerzlindern, entkrampfend, entspannend und stressmildernd wirkt. Da Cannabidiol nicht psychoaktiv ist und die daraus gewonnenen Produkte einen THC-Gehalt aufweisen, der unterhalb des gesetzlichen Maximalwerts von 1 Prozent liegt, sind CBD Öl und Co in der Schweiz frei verkäuflich.

Was ist CBD Öl?

Bei der Herstellung von CBD Öl wird der Wirkstoff als hochkonzentrierter Cannabidiol-Extrakt mit einem zum Verzehr geeigneten Öl als Trägersubstanz vermischt. Cannabidiol-Öl ist dementsprechend für die orale Aufnahme vorgesehen, wobei das Öl dafür sorgt, dass der Wirkstoff überhaupt gelöst wird und damit über die Schleimhäute in Mund, Magen und Darm ins Blut aufgenommen werden kann. Der grosse Vorteil von Cannabidiol-Öl besteht in der einfachen Dosierbarkeit über eine Tropfpipette. In der Praxis geben Sie lediglich einige Tropfen unter die Zunge, behalten diese ein wenig im Mund und schlucken das Öl dann hinunter. Demnach eignet sich das Öl für alle, die den Wirkstoff in einer spezifischen Konzentration dauerhaft und ganz gezielt zur Linderung von Beschwerden einsetzen möchten.

Was ist CBD Liquid?

CBD Liquid, oft auch als E-Liquid bezeichnet, ist eine mit Cannabidiol versetzte Flüssigkeit. Diese wird speziell für das Verdampfen hergestellt und mittels eines Vaporizers oder einer E-Zigarette konsumiert. Im Vergleich zum Schlucken von Cannabidiol-Öl haben die Liquids den Vorteil, dass der Wirkstoff nicht durch den Verdauungstrakt muss. Dadurch, dass der Wirkstoff im Dampf gelöst ist, kann er über die Lunge direkt aufgenommen und in den Blutkreislauf gebracht werden. Damit wirkt Cannabidiol in dieser Darreichungsform schneller, ist aber auch deutlich schlechter zu dosieren. Aufgrund des zusätzlichen Lifestyle-Faktors empfiehlt sich die Verwendung von Cannabidiol Liquid für den Genuss zwischendurch oder für den Fall, dass die potentiell beruhigende Wirkung des CBDs einmal möglichst schnell eintreten soll.

Was ist CBD Gras?

Dieses spezielle Gras unterscheidet sich lediglich durch seinen hohen Cannabidiol und seinen minimalen THC-Gehalt von konventionellem Gras. Sowohl in puncto Aussehen als auch hinsichtlich Geschmack und Aroma besteht kein nennenswerter Unterschied, der nicht auch zwischen anderen Grassorten bestehen würde. Das THC-freie Gras ist für Puristen daher die Alternative zum aus gesundheitlicher Sicht weniger schädlichen Konsum von Cannabidion-Liquids.

Ahmea GREEN

Ahmea GREEN
Autor von
www.cbdhanfportal.ch

„Mach das Beste das Du kannst aus dem indischen Hanfsamen und säe ihn überall“
​George Washington​

Unser Bestreben liegt darin Hanf wieder als das zu etablieren was er ist, ein wertvoller Rohstoff für Industrie und Medizin.

Klicke hier, um unten einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort: